Über mich

Drei Stränge ziehen sich wie ein roter Faden durch mein Leben.
Zuerst natürlich das Musizieren. Musik machen ist für mich die zentrale Möglichkeit meine Kreativität, Intuition und Hingabe auszudrücken.
Der zweiten Strang wird gewebt durch meine Liebe zur Einfachheit und zum sorgsamen Umgang mit den Geschenken der Natur. Diese Seite drückt sich in vielerlei Hinsicht aus, beispielsweise in meinem Versuch eines entschleunigten und einfachen Lebensstils sowie in meinem Studium der Geographie und meiner anschließenden langjährigen Arbeit im Bereich Klimaschutz.
Der dritte Strang schließlich besteht aus meiner Suche und Sehnsucht nach Zusammenhängen, nach Verbindung und Sinn. Meine Innenschau ist dabei geprägt durch west-östliche Philosophie und Praxis, insbesondere dem Zen, sowie durch holistische Denker wie Jiddu Krishnamurti, Ken Wilber und Erich Fromm.
Doch Verbundenheit zur Welt kann nur in Beziehung zum Gegenüber erfahren werden. Diese Einsicht drückt sich beispielsweise in meiner langjährigen Arbeit mit Menschen mit Behinderung und nicht zuletzt in meiner Weiterbildung zum Erlebnispädagogen aus.

Die flairdrum schließlich schafft es hier mehrere Brücken zu schlagen. Zwischen Musik und Einfachheit, zwischen dem Erlebnis und dem Gemeinsamen, sowie zwischen der Erschaffung neuer Zusammenhänge und der Gabe mich und andere immer wieder zu begeistern und zu berühren. Ich erlebe das täglich als Geschenk und freue mich dies mehr und mehr mit dir zu teilen, durch Konzerte und Workshops.

Bis bald also 😉

–> Kurzvita