Workshops

Mal so eben ein Instrument bauen? Mit einem Klang der die Luft vibireren lässt? Die flairdrum machts möglich: aus recycelten und allgemein zugänglichen Materialien entsteht, kostengünstig und mit geringem Aufwand, ein vollwertiges Instrument mit Alleinstellungscharakter und hoher Anziehungskraft. Und das Beste: sie eignet sich ideal zum selbst bauen und gemeinsamen musizieren!

Sucht du also noch etwas besonderes für die nächsten Projekttage in deiner Schule, dem Workshopspace auf deinem Festival oder die nächste Teambuildingmaßnahme für deine Belegschaft? Hier findest du die wichtigsten Infos zum DrumOnAir-Workshop. Hast du weitere Fragen? Dann sprech mich gerne an.

Mögliche Lernziele

Der DrumOnAir-Workshop umfasst ein breites Spektrum möglicher und wesentlicher Lernziele und kann somit bereits nach kurzer Zeit entscheidende Veränderungsprozesse beim Individuum oder der Gruppe anregen (je nach Wunsch des Auftraggebers können hier unterschiedliche Akzente gesetzt werden):

  • (neuer) Zugang zur eigenen Musikalität (Ähnlich wie beim Xylophon, begünstigt die flairdrum durch die fertig gestimmten Töne auch ohne Kenntnisse spezieller Techniken (Finger, Zunge, e.t.c.) rasche Erfolgserlebnisse)
  • Erfahrung der eigenen Kreativität und Selbstwirksamkeit (im Bauen und Musizieren)
  • Neuer Blickwinkel auf sogenannten „Abfall“ (Upcycling, Nachhaltigkeit, Umgang mit Ressourcen). Alltagsgegenstände werden in einen neuen Kontext gebracht und erzeugen eine neue Erfahrungswirklichkeit
  • Vermittlung von Sozialkompetenzen (Kooperation, Zuhören, Vertrauen, Durchhaltevermögen, Dirigieren und Führen)
  • Stärkung der Gruppengemeinschaft
  • Vermittlung vielfältger handwerklicher Fertigkeiten (Bohren, Sägen, Stanzen, Schrauben, Kleben, Hämmern, Schneiden)

Inhalte

Variante 1: Bau dir deine KlangPET
Der Schwerpunkt in diesem Format liegt auf dem gemeinsamen Bauen. Am Ende eines spannenden Bauprozesses sind die Teilnehmenden stolze Besitzer eines vollwertigen Instruments, des KlangPET (flairdrum mit 5 Flaschen). Im Anschluss ist eine Einführung in die Spielweise und das gemeinsame Spielen von Liedern möglich.

Variante 2: Das Flaschenorchester
Der Schwerpunkt in diesem Format liegt auf dem Musizieren in der Gruppe. Der Bauprozess ist deutlich verkürzt und umfasst 1-2 Flaschen + 1 Schlägel pro TeilnehmerIn. Die Einsatzmöglichkeiten sind denen von Boomwhakern sehr ähnlich.

Einmal in Schwingung versetzt üben die Flaschen eine Anziehungskraft aus, deren man sich schwer entziehen kann. Probier es aus!


Workshopbeispiele: Bau dir deine KlangPET
Beispiel1: Workshop in einer Wohngruppe

Beispiel2: Klangwerkstatt auf dem New Healing Festival 2018

 

Workshopbeispiele: Das Flaschenorchester
Beispiel1: Workshop mit Schülern (3.Klasse)

Beispiel2: Workshop mit Erzieherinnen im Rahmen einer Projektwoche